Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fototagebuch 1976/1977

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

043 364 am 29.7.1977 bei Hemsen nordwärts mit Güterzug. Die Lok gehört am Tag der Aufnahme zu den letzten zehn 043 des Bahnbetriebswerks Rheine: Noch acht Wochen bis zum Dampfende bei der Deutschen Bundesbahn.

 

Mit Anfang 1976 besteht die Dampflokflotte der DB nur noch aus Lokomotiven dreier Baureihen, die ausnahmslos Einheitslok der alten Deutschen Reichsbahn repräsentieren: Die 41 in der von der DB modernisierten Version 042 mit neuem Kessel und Ölfeuerung, die 44 als 044 mit Kohlefeuerung und als 043 mit Ölfeuerung sowie die 50 in noch zahlreichen Kesselvarianten als 050-053.

 

...

 

Von den Lokomotiven des Jahres 1976 gehen im Einsatzbestand der Deutschen Bundesbahn noch 60 Stück und eine Z-Lok in das letzte Dampflokjahr 1977 hinüber. Davon sind die 042 mit noch 17 Lok ausschließlich in Rheine, 20 Lok 044 allein in Gelsenkirchen-Bismarck, 18 Lok 043 mit 13 Exemplaren in Rheine und fünf in Emden und nur noch sechs Lok mit den Baureihen-Bezeichnungen 050, 051 und 052 in Duisburg-Wedau anzutreffen.

Mit den beiden ersten Ausmusterungsverfügungen des Jahres 1977 aus Februar und Mai werden insgesamt 37 Lok auf die Abstellgleise geschickt und die Kapitel der kohlegefeuerten 44 sowie der Baureihe 50 geschlossen.

Schon im Januar haben auch die 043 keinen Plan mehr für die schweren, durchlaufenden Ganzgüterzüge. Die Diesellok der Baureihe 221, die ab Mai 1976 gelegentlich vor den 4000t-Zügen mitlaufen, übernehmen ganz. Den 043 bleiben nach Bedarf Einsätze vor VW- und Kohlezügen.

 

...

 

Per 6. Oktober 1977 werden alle restlichen 24 Maschinen der Baureihen 042 und 043 aus Rheine und Emden ausgemustert. Die Epoche Dampfeisenbahn im Westen Deutschlands ist damit in ihrem 142. Jahr beendet.

Zehn der "Letzten" sind zum Zeitpunkt ihrer Ausmusterung noch nicht einmal Z-gestellt und 043 903 macht am 26.10.1977 vor einem Hilfszug (Lz81453) von Oldersum nach Rheine den letzten Dampf-Einsatz der Deutschen Bundesbahn.

Alle 042 und die meisten 043 gehen nicht sogleich auf die Schrottplätze, sondern in die mal mehr, mal weniger erfolgreiche Obhut von Vereinen und Museen in Sinsheim, Nördlingen, Osnabrück, Braunschweig, Dieringhausen, Rendsburg, Porz, Salzbergen, Kornwestheim, Wilhelmshaven und an die Eurovapor.

 

 (Zuletzt geändert am 29.09.2017)